x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Der Karl Unterkircher Award

Wann: Karl Unterkircher Award in Gröden
14.07.2018

Es war im Juli 2008, als sich Karl Unterkircher zusammen mit Simon Kehrer und Walter Nones zu einer Expedition nach Pakistan zum 8.125 Meter hohen Nanga Parbat auf den Weg machten. Gemeinsam hatten Sie vor, den Gipfel über die berühmte „Rakhiot Wand“ zu erreichen.

Karl, Simon und Walter waren sich bewusst, dass es eine gefährliche Mission wird. Leider endete diese tragisch. Karl Unterkircher stürzte in eine Gletscherspalte und verlor dabei am 15. Juli 2008 sein Leben. Simon Kehrer und Walter Nones konnten gerettet werden.

Nach dem Tod dieses weltweit bekannten Extrembergsteigers wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, dessen Wunsch es war, den Namen Karl Unterkircher auch in Zukunft zu ehren und zu pflegen. Die Arbeitsgruppe bestand aus Personen, die Unterkircher sehr gut gekannt hatten. Und so wird seit dem Jahr 2010 im Grödnertal alle zwei Jahre der „Karl Unterkircher Award“ verliehen. Prämiert werden bei dieser Preisverleihung 3 Alpinisten oder Alpinistengruppen, welche eine herausragende und herausfordernde Leistung im Rahmen des Bergkletterns oder bei Expeditionen im alpinen Stil erbracht haben. Diese Anerkennung wird von einer internationalen Ehrenjury in Wolkenstein, dem Heimatdorf von Karl Unterkircher, in Form eines Preises und Geldes verliehen. 

Die Veranstaltung ist als Ehrenpreis aufgebaut und kein Wettbewerb. Am Abend der Veranstaltung werden die Leistungen der Nominierten mittels Film- oder auch Diadokumentationen dem Publikum gezeigt.

Weitere Tipps zum Thema:
Wolkenstein
WolkensteinEntdecke die Gemeinde im Herzen der Dolomiten ...
mehr
Webcams in Gröden
Webcams in GrödenMajestätische Berge, zum Greifen nah ...
mehr
Bergsteigen & Klettern
Bergsteigen & KletternHier findest Du Tipps für den Bergurlaub in Südtirol ...
mehr