x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Motorradtour Montan

Valparolapass - Motorradtour Montan275 km und jede Menge Kurven … kein Wunder auch, wenn bei einer Motorradtour gleich fünf Pässe, einer schöner als der andere, auf dem Programm stehen. Und auch landschaftlich zeigt sich bei dieser Tour Südtirol nur von seiner schönsten Seite.

Montan, die kleine Ortschaft in der Ferienregion Südtirols Süden, die auf 479 m Meereshöhe liegt und nur 25 km südlich der Landeshauptstadt Bozen, ist Ausgangspunkt dieser Motorradtour. Zunächst führt die SP59 recht steil bergauf nach Truden und in den Naturpark Trudner Horn. Über Kaltenbrunn erreichen wir die Staatsstraße 48 und fahren diese in Richtung Cavalese, dort vorbei und bis nach Predazzo.

Bei Predazzo geht es recht ab auf die SS50 in Richtung Rollepass. Nach etwa 15 km, kurz nach der Ortschaft Paneveggio allerdings heißt es links abbiegen und zum Passo Valles auf 2.033 m hinauf fahren. Am Ende der Passstraße rechts abbiegen und nach Cencenighe fahren. In Cencenighe geht es dann links ab und über Alleghe bis in die Ortschaft Caprile. Dort geht es rechts auf die SR203 und nach etwa 7 km rechts weg in die SP251. Diese führt dann über Colle Santa Lucia bis nach Codalonga und auf die SP638 zum Passo Giau. Die Passstraße, mit einer durchschnittlichen Steigung von 9,4 % bringt uns nach Pocol, von wo aus wir bereits den nächsten Pass, den Falzaregopass, erreichen. Auf der Passhöhe, auf 2.105 m angelangt, biegen wir rechts ab und fahren hinauf auf den Valparolapass und, diese Straße folgend über Armentarola und St. Kassian bis nach Stern. Dort biegen wir links nach Corvara und fahren von dort aus auf das 2.121 m hoch gelegene Grödnerjoch. Bis hinaus nach St. Ulrich bleiben wir im Tal. Dort biegen wir links ab und fahren über den Panider Sattel nach Kastelruth. Auf der SP24 bleibend erreichen wir so die Ortschaft Seis und Völs am Schlern und gelangen hinunter nach Blumau, von wo aus wir in Richtung Bozen weiterfahren.

Bei Kardaun zweigt links die Straße nach Kohlern ab. Die Straße ist zwar gut asphaltiert, jedoch schmal und steil. Von ihr genießt man schöne Blicke hinunter in die Landeshauptstadt. Beim Gasthof Kohlern biegen wir rechts in die Seitner Straße und einige Kilometer später in die Rennerhofstraße ein. Diese bringt uns ins Tal nach Leifers und über Branzoll bis nach Auer. Dort biegen wir wiederum links ab und fahren die letzten 6 km hoch zu unserem ursprünglichen Ausgangspunkt der Montorradtour, nach Montan.

Weitere Tipps zum Thema:
Motorradhotels in Südtirol
Motorradhotels in SüdtirolBikers sind in diesen Hotels besonders willkommen ...
mehr
Montan
MontanEin kleiner Urlaubsort der verzaubert ...
mehr
Naturpark Trudner Horn
Naturpark Trudner HornHier erfährst Du mehr über den Lebensraum im Naturpark ...
mehr