x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Die Meraner Traubenkur

Meraner TraubenkurSie ist äußerst wohlschmeckend, besteht aus einem hohen Wasseranteil, aus viel Vitaminen und aus organischen Säuren, der Zuckeranteil ist gering: die Rede ist von der Meraner Kurtraube, der Großvernatsch-Traube, die mittlerweile als Heilmittel weitum bekannt ist.

Wie es der Name „Meraner Traubenkur“ bereits verrät, hat die Traubenkur ihren Ursprung in Meran. Sie findet bereits seit über 100 Jahren Anwendung. Nicht nur damals, als der Adel aus der ganzen Welt nach Meran zur Kur reiste, auch heute noch erfreut sich die Traubenkur großer Beliebtheit. Zum einen weil die Großvernatsch-Traube einfach eine sehr wohlschmeckende Frucht ist, zum anderen weil ihre gesunde Wirkung längst erwiesen und bekannt ist. So hilft die Traube wunderbar bei Erkrankungen des Verdauungstraktes, bei Nieren- und Leberleiden, bei Stoffwechselstörungen und auch bei Herz- und Kreislauferkrankungen. Wie aber jede Kur, sollte auch die Traubenkur nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Wie sieht die Traubenkur aus?

Eines vorweg: Traubenkur bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nur Trauben essen soll bzw. darf. Eine Menge zwischen 300 und 1000 g Trauben, die auf zwei Mahlzeiten täglich verteilt werden, sollten verzehrt werden. Eine Mahlzeit am Morgen auf nüchternen Magen und eine zweite am späten Nachmittag oder vor einem kleinen Abendessen sind dabei ideal. Nach dem Verzehr der Trauben, sollte ein Spaziergang auf dem Programm stehen.

Wichtig: die Traube muss jeden Morgen frisch vom Stock genommen werden, reif sein und vor dem Verzehr gewaschen werden. Sie soll langsam gekaut werden und Kern für Kern verspeist werden. Wer mit der Traubenkur nicht unbedingt eine starke Darmanregung bezweckt, der brauch Kerne und Fruchtschale, nachdem sie gut ausgekaut sind, nicht schlucken.

Wer nicht die Möglichkeit hat, gerade zur Erntezeit der Trauben nach Meran in Kur zu fahren, dem stehen hochwertige naturreine Traubensäfte, hergestellt ohne schädliche Zusätze, eigentlich das ganze Jahr über zur Verfügung. In der Therme Meran als auch in anderen Wellness-Einrichtungen in Südtirol werden mittlerweile verschiedene Behandlungen wie Rückenmassagen mit Traubenkernöl, Bäder mit frischem Traubenmost oder Körperpackungen mit Traubencremen angeboten. Auch in diesen Anwendungen wirkt die Traube sehr revitalisierend und strafft vor allem die Haut.

Weitere Tipps zum Thema:
Promenaden in Meran
Promenaden in MeranSie sind berühmt und zählen zu den Wahrzeichen der Stadt ...
mehr
Ayurveda
AyurvedaMehr Wohlbefinden mit der indischen Heilkunst ...
mehr
Traubenfest
Das TraubenfestDas bekannteste Erntedankfest in Südtirol ...
mehr
Therme Meran
Die Therme MeranDie Traubenkur wird auch in der Therme angeboten ...
mehr