x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Der Tappeinerweg

Tappeinerweg im MeranerlandMit einem weitem Blick über die Kurstadt und kaum Steigungen lockt der Tappeinerweg das ganze Jahr über zahlreiche Fußgänger an. Die „Krone Merans“ läuft fast 4 km am Hang des Küchelberges entlang bis nach Gratsch und erfreut den Wanderer mit einem buntem Mix aus alpiner Vegetation und mediterranen Pflanzen.

Palmen, Agaven und Ölbäume wachsen ganz natürlich neben dem Tappeinerweg und wechseln mit dem Kräutergarten ab, in welchem sich neugierige Besucher die verschiedenen Kräuterarten ansehen und anhand von Schildern identifizieren können. Doch nicht nur deshalb erfreut sich die Promenade großer Beliebtheit. Entlang des Spazierweges kommen kaum Steigungen vor, weshalb er sich auch für Familien mit Kinder anbietet.

Auch Besucher, welche sich in besonderer Weise für die Architektur interessieren, sollten die Gelegenheit nicht auslassen und den Tappeinerweg begehen. An der gesamten Strecke sind 10 Teleskope angebracht, welche ihren Blick auf spezielle Gebäude der Stadt und ihrer Umgebung richten. Diese Fernrohre sind Teil des Projekts „Architektur im Fokus“, wobei mehrere der Teleskope im Raum Meran verteilt sind.

Aussicht - TappeinerwegTappeinerweg - PromenadeGemütlicher Spazierweg im Meranerland

Von Meran aus kann man über verschiedene Zugänge den Tappeinerweg erreichen. Eine Möglichkeit ist der Anstieg zur Zenoburg, wo man dann den Weg entlang spazieren kann bis man nach Gratsch kommt. Dort hat man die Möglichkeit entweder auf gleichem Wege wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren oder mit einem der Linienbusse zurück in die Stadt zu fahren.

Zu verdanken hat Meran diesen besonderen Spazierweg dem Namenspatronen der Promenade: Dr. Franz Tappeiner. Der Arzt, Botaniker und Anthropologe aus Laas im Vinschgau war ein Förderer des Meraner Tourismus und finanzierte dieses Projekt.

Ein Tipp: Der Tappeinerweg führt auch beim Pulverturm vorbei. Dieser mittelalterliche Befestigungsturm ist innen erschlossen und wenn man die Treppen hinaufsteigt, erwartet einen von der Aussichtsplattform aus ein sagenhafter Ausblick auf das Zentrum Merans sowie auf einen weiten Teil des Burggrafenamtes. 

Eckdaten:
Dauer: 1:00 h (ein Weg)
Strecke: 4 km
Höhenmeter: 100 hm

Weitere Tipps zum Thema:
Webcams in Meran
Webcams in MeranGenieße hier traumhafte Aussichten im Meraner Land ...
mehr
Unterkünfte in Meran
Unterkünfte in MeranInformationen für eine erfolgreiche Unterkunftssuche ...
mehr
Meraner Traubenkur
Die Meraner TraubenkurWurde bereits vor mehr als 100 Jahren angewandt ...
mehr