x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Wanderung am Kellerbauerweg

Kellerbauerweg - Höhenweg im Tauferer Ahrntal„Wandern ist kinderleicht. Es ist allen zugänglich – jung, alt, arm, reich, männlich, weiblich. (…) Unterwegs die Pforten der Wahrnehmung möglichst weit öffnen. Für die Blickachsen, Duftfelder, Klangräume, in die man eintaucht. Unsere Sinne, die im urbanen Alltag verkümmern, wieder schärfen – darauf kommt es an …“

Ja, da hat Ulrich Grober, deutscher Journalist und Autor, sicherlich Recht oder was meinst Du?

Hast Du vielleicht gerade Lust auf einen richtig schönen und vor allem langen Höhenweg, mit Blick über die Täler des Ahrntals, den Dolomiten und den vergletscherten Zillertaler Hauptkamm? 
Du brauchst dazu nichts weiter als deine Wanderausrüstung, Freude am Wandern und eine gute Kondition. Auf geht’s! 

Deine Wanderung zum Kellerbauerweg startet gemütlich, denn zuerst bringt Dich die Umlaufbahn vom Weiler Drittelsand hinauf auf die Bergstation Speikboden und der nächste Lift zum Sonnklarnock. Hier startet der ca. achtstündige Höhenweg, der Dich über den gesamten Mühlwalder Kamm führen wird. Falls Dich deine Kondition frühzeitig verlassen sollte, hast Du an mehreren Stellen die Möglichkeit wieder ins Tal abzusteigen. 
Aber vorsichtig! Immer auf eine gute Witterung achten! Du folgst der Markierungsnummer 26 in Richtung Westen bis zu einer kleinen Kammschulter, wo der Kellerbauerweg mit der Wegnummer 27 beginnt. Du lässt die Mauerreste der einstigen Sonklarhütte und die Hänge des Wurmtaler Jöchl hinter dir. Steil weiter geht’s über die felsige Graslandschaft bis unter das Lappacher Jöchl, zum Tristensee und zur Chemnitzer Hütte

Hier kannst Du dir eine schmackhafte Südtiroler Brettljause oder was auch immer Dein Gaumen / Herz begehrt, gönnen. Denn schließlich musst Du für den Abstieg gestärkt sein. Von der Chemnitzer Hütte gehst Du den Pfad mit der Nummer 24 zur Gögealm und auf dem breiteren Weg durch das Trattenbachtal runter in das Weißenbachtal. Gleich hast Du‘s geschafft, die Straße bringt Dich zurück nach Weißenbach, wo Du mit dem Auto oder dem Bus wieder nach Luttach zurück zum Ausgangspunkt kommst.

Eckdaten:
Start: Weiler Drittelsand / Talstation Speikboden 
Höhenmeter: 600 
Länge: 21,5 km
Gehzeit: 7,30 h

Weitere Tipps zum Thema:
Wanderhotels
WanderhotelsFür den Wanderurlaub, das passende Hotel ...
mehr
Klettergarten Drittlsond Speikboden
Drittlsond SpeikbodenGrenzen ausreizen, mutig sein, etwas Neues wagen ...
mehr
Webcam Speikboden
Webcam SpeikbodenBeobachten oder schnell schauen wie das Wetter so ist ...
mehr
Wanderung von Weißenbach zur Gögealm
Zur GögealmSie liegt auf 2.029 m und ist ein beliebtes Wanderziel ...
mehr