x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Der Franziskusweg

FranziskuswegDu sitzt auf einem kleinen Holzbänkchen, eine sanfte Prise fährt Dir durchs Haar und der Duft nach frischem Moos und Holz liegt in der Luft. Unter Dir der weiche Waldboden, dahinter ein Meer aus Bäumen und vor Dir spiegelt sich die strahlende Sonne in dem kunstvoll gestalteten Spielglas, mit dem Abbild ihrer selbst ...

Besinnlichkeit ist nicht ausschließlich in Gebetshäusern und Kapellen zu finden – laut Franz von Assisi, dessen Weg Du heute beschreitest, sei es gerade die Natur, die dem Menschen diese innerliche Ruhe und Kraft schenke. Auf dem Franziskusweg, benannt nach dem himmlischen Patron des Tier- und Umweltschutzes, dem heiligen Franziskus, findet der Wanderer nicht nur Stille und Meditation, sondern auch ein imposantes Naturschauspiel und die Franz- und Klara Kapelle. 

Wenn Du mit dem Auto kommst, kannst Du es auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz Bad Winkel in Kematen stehen lassen. An Sonn- und Feiertagen kann es mitunter vorkommen, dass der Parkplatz voll besetzt ist, sodass man sich ein Plätzchen entlang der Straße suchen muss oder auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreift. Neben der Wasserfallbar führt ein kleiner Pfad in den Wald zu einem symbolartigen Tor, welches die Außenwelt von der Besinnungswelt abtrennen soll. Die Wegmarkierung „T“ begleitet Dich auf Deiner Wanderung, auch wenn Du Dich auf den gut ausgebauten Wegen, kaum verirren kannst. 

Die zehn Besinnungspunkte – Auf den Spuren des Sonnengesangs

Hauptelement des Besinnungsweges ist der Sonnengesang des heiligen Franziskus, welcher anhand künstlerischer Gestaltung von einheimischen Künstlern und Schnitzern in Szene gesetzt wurde. 
So führt Dich der Weg vom dreieinigen Gott zur Schwester Sonne und von dort aus zu der Schwester Wasser, wo sich dahinter passenderweise der erste Wasserfall präsentiert. Bruder Feuer führt Dich zu einer Feuerstelle und zahlreichen Steinmännchen, die von Wanderern aufgestellt wurden. Du kreuzt Mond und Sonne, den Frieden, Mutter Erde, Bruder Wind und Bruder Tod. Die zehnte und letzte Station ist dem Lob Gottes gewidmet und schließt den Sonnengesang. Der Markierung T weiter folgend gelangst Du schließlich zur Franz- und Klara Kapelle, in der Du innehalten und verweilen kannst, solange Du möchtest, denn sie ist Tag und Nacht geöffnet. 
Seit seiner Einweihung im Jahre 1985 gilt er als einer der meistbegangenen Pilgerwege des Tauferer Ahrntals. Der Weg ist für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen nicht geeignet.

Eckdaten:
Start: Parkplatz Bad Winkel / Kematen
Strecke: 2,2 km
Dauer: 1,5 h
Höhenmeter: 289 m 

Weitere Tipps zum Thema:
Sand in Taufers
Sand in TaufersNatur pur – das Dörfchen hat zu jeder Jahreszeit viel zu bieten ...
mehr
Wallfahrtskirche Heilig Geist
Wallfahrtskirche Heilig GeistEine geheimnisvolle Sage umgibt die Kirche in Heilig Geist ...
mehr
Reinbach Wasserfälle
Reinbach WasserfälleTosende Naturgewalten und unbändige Wasserkraft ...
mehr
Zur Durra- und Knuttenalm
Zur Durra- und KnuttenalmEine genussvolle Wanderung für Groß und Klein ...
mehr