x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Die Campingtipps

Camping – ein Erlebnis für sich – das gut vorbereitet sein sollte. Und dies beginnt schon bei den verschiedenen Interessen der einzelnen Familienmitglieder. Werden alle Familienmitglieder in die Urlaubsplanung miteinbezogen, werden Ausflugsziele und Aktivitäten für Schlechtwettertage gemeinsam geplant und auch der Campingplatz und die Campingunterkunft zusammen ausgesucht, dann wird Camping garantiert für alle Beteiligten zum wunderschönen Urlaub.

Camping - Tipps

Campingplatz und Campingunterkunft gewählt? Dann haben wir hier noch einige Campingtipps für Dich.

weiterlesen

  • Vor allem wenn Du mit der Familie und mit Kindern reist, dazu noch in der Hauptreisezeit: Buche den ausgewählten Campingplatz rechtzeitig.
  • Vor der Abreise, informiere Dich über geöffnete Straßen und Pässe, wichtig vor allem, wenn Du zum Wintercamping aufbrichst. Checke auch die Vollständigkeit der Winterausrüstung. In Südtirol gilt vom 1. November bis zum 15. April Winterausrüstungspflicht.
  • Du hast ein Wohnmobil oder einen Caravan gemietet? Informiere Dich, ob Du auch alle Fahrzeugkombinationen mit Deinem Führerschein fahren darfst.
  • Eine ausführliche Checkliste hilft beim Packen. Unterteile diese am besten in Grundausstattung, Sanitäres, Hygiene, Schlafen, Kochen und Kleidung und arbeite sie Stück für Stück ab.
  • Das erste Mal mit dem Zelt unterwegs? Bei einer Probenacht zuhause im eigenen Garten kannst Du Dich mit Schlafsack und Zelt anfreunden. Und wenn Du zum ersten Mal mit dem Wohnwagen losfährst, übe daheim schon mal das Rückwärtseinparken.
  • Campingnachbarn: ein wenig Smalltalk, ein rücksichtsvoller Umgang, Hilfsbereitschaft, Stellplatzgrenzen einhalten, die Lautstärke ein wenig drosseln, denn schließlich sind gerade Zelte nicht schallisoliert – dann wird das Zusammenleben mit anderen Campern auch kein Problem, und es entwickeln sich nette Freundschaften.
  • Was ist mit wild campen? Wild campen ist in Südtirol nicht erlaubt. Allerdings, darf man, auf gekennzeichneten Parkplätzen, mit dem Wohnmobil eine Nacht stehen bleiben. Wildcampen auf Privatgrundstücken ist möglich, mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers.
  • Die wichtigsten Notrufnummern (Landesnotrufzentrale 118, Verkehrsinfo Südtirol: +39 0471 200198, grüne Nummer ACI ital. Automobilclub/Autoabschleppdienst 803116)
  • Ein kleiner Tipp zum Schluss, damit Camping auch für alle zum Urlaub wird: beim Camping erledigt man die anfallenden Arbeiten gemeinsam, dies gilt auch fürs Kochen und Abspülen ...

Für die Campingplatzsuche ideal: unsere Karte

Map

Weitere Tipps

Camping mit Kindern
Camping mit Kindern

Wo Urlaub mit Kindern gelingt: hier geht’s zu den kinderfreundlichsten Campingplätzen in Südtirol ...

mehr
Camping am See
Camping am See

Traumhaft schön: die Campingplätze direkt am See. Eine kleine Übersicht liefern wir Dir hier ...

mehr
Camping mit Hund in Südtirol
Camping mit Hund in Südtirol

Hier sind auch 4-beinige Gäste aufs herzlichste Willkommen! Denn Hund & Co gehören zum Familienleben dazu ...

mehr
Glamping
Glamping

Das luxuriöse Plus für den Campingurlaub in Südtirol – Glamping, mehr als „nur“ Camping ...

mehr
Wintercamping
Wintercamping

Immer mehr Campinggäste kommen auch im Winter nach Südtirol. Camping ist auch dann die erste Wahl ...

mehr