x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Wanderung von Waidbruck nach Tagusens

Wandern von Waidbruck nach Tagusens im EisacktalDie malerische Südtiroler Ortschaft Waidbruck in der Ferienregion Eisacktal liegt nicht weit entfernt von der Marktgemeinde Kastelruth. Die beiden Orte sind durch eine Wanderung miteinander verbunden, welche von Waidbruck hinauf zum ruhigen und einzigartigen Kastelruther Weiler Tagusens führt.

Über einen mittelalterlichen Pflasterweg und durch einen Laubwald geht’s vom Oswald-von-Wolkenstein-Platz in Waidbruck hinauf zur Trostburg. Der Anstieg ist ein wenig steil, jedoch dauert dieser Wegabschnitt nicht allzu lang.

Bei der Burg vorbei, führt Weg Nr. 2 über einen Steinplattenweg aufwärts durch den Wald. Nach einiger Zeit erreicht man eine Lichtung, bei der man bald darauf die Häuser des Weilers Tagusens erblickt. Beim Dorfbrunnen erblickt man sogleich das Schild des Schulmuseums, welches sich hier befindet. 1993 wurde die Schule geschlossen, jedoch sind noch viele Gegenstände der altertümlichen Unterrichtsweise erhalten geblieben, die nun begutachtet und bestaunt werden können.

Nach einem Besuch im Museum und einer Reise in die Vergangenheit, als Schule noch ein wenig anders war, geht’s wieder an den Rückweg. Dabei kann man zwischen zwei Varianten wählen: man kann den gleichen Weg wieder zurückgehen, oder man folgt der geteerten Straße weiter und steigt dann rechts abwärts durch den Wald. Weiter geht es vorbei an der Trostburg und wieder zurück ins Dorfzentrum von Waidbruck.

Eckdaten:
Start: Waidbruck Dorfzentrum
Höhenmeter: 500
Länge: 2,8 km
Gehzeit: ca. 1 h

Weitere Tipps zum Thema:
Blick auf die Ortschaft Waidbruck
WaidbruckDie Eisacktaler Ortschaft liegt am Eingang zum Grödnertal ...
mehr
Wandern Seiser Alm
Wandern Seiser AlmErkunde die Ferienregion Seiser Alm zu Fuß ...
mehr
Wanderhotels in Südtirol
WanderhotelsHier findest Du sicherlich die passende Unterkunft ...
mehr
Wanderung zum Totensee
Zum TotenseeSchöne Wanderung über die Höhen der Villanderer Alm ...
mehr