x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Die Burg Hauenstein in Südtirol

Burg Hauenstein oberhalb von Seis am SchlernUm genau zu sein müsste man von einer Burgruine sprechen. Denn von Burg Hauenstein in der Südtiroler Urlaubsregion Seiser Alm ist nicht mehr viel übrig. Vom Bau, in dem einst Oswald von Wolkenstein residierte, sind nur noch Mauerreste zu sehen. Stumme Zeugen längst vergangener Tage.

Restaurierungsarbeiten in den 1970er Jahren ist es zu verdanken, dass Burg Hauenstein oberhalb von Seis am Schlern, einer Fraktion der Gemeinde Kastelruth, nicht mehr dem Verfall preisgegeben ist. Dank dieser, anlässlich des 600. Geburtstags von Oswald von Wolkenstein durchgeführten Arbeiten, können Geschichts- und Kulturinteressierte heute die Mauerreste der einstigen Wohnstatt des 1377 geborenen und 1445 gestorbenen Dichters und Musikers bewundern. Ebenso sehenswert: die wiederentdeckten, renovierten Fresken in der Kapelle.

Die Ursprünge der Wehranlage gehen auf das 12. Jahrhundert zurück. Bevor die Burg in den Besitz Oswald von Wolkensteins überging, residierten hier, auf dem ausgesetzten Felsblock unterhalb der bekannten Santnerspitze, die Herren von Hauenstein. Sie waren es auch, die der ehemals prunkvollen Anlage ihren Namen gaben. Im 14. und 15. Jahrhundert wurde die Burg um- und ausgebaut.

Die Ruine, die frei zugänglich ist, erreichst Du von der Ortschaft Seis aus über einen einfach zu bewältigenden Wanderweg, der durch den so genannten Hauensteiner Wald führt. Beeindruckend ist auch der Ausblick, der sich Dir hier oben bietet. Ein rundum lohnendes Ausflugsziel in der zauberhaften Südtiroler Urlaubsregion Seiser Alm.

Weitere Tipps zum Thema:
Schloss Prösels
Burgen - Seiser AlmHauenstein ist nicht die einzige Burg der Region ...
mehr
Burgen in Südtirol
Burgen in SüdtirolLerne die Südtiroler Burgenlandschaft kennen ...
mehr
Region Seiser Alm
Region Seiser AlmHerzlichkeit und eine vielfältige Kultur- und Naturlandschaft ...
mehr