x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Ostergräber in Südtirol

Ostergrab in der Spitalkirche in Niederdorf„Komm, wir gehen heilige Gräber schauen.“ Falls Du den Osterurlaub heuer in Südtirol verbringst, wird Dir dieser Satz sicherlich häufiger zu Ohren kommen. Die „Heiligen Gräber“ oder auch Ostergräber genannt, lassen sich vor allem in der Karwoche zahlreich entdecken. Doch … was ist ein Ostergrab eigentlich?

Ostergräber gibt es in allen Variationen und Formen, ob hochwertiges Kunstdesign oder rustikale Malerei, modern mit mechanischen Elementen und „Special Effects“ oder traditionell aus anno dazumal, aufwendige Kulissenaltäre oder perspektivisch angeordnete Kulissentafeln - etwas haben sie aber alle gemeinsam, nämlich das Anliegen die Darstellung der Passion und Auferstehung Christi erlebbar zu machen.

Die Tradition wird vor allem in Südtirol und Tirol zelebriert. Die Wurzeln des Brauchtums lassen sich bis in das späte Mittelalter zurückverfolgen und gehören seit jeher zur Kultur Südtirols dazu. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in den 1970er Jahren wurde das Brauchtum der österlichen Gräber als „unzeitgemäß“ abgetan, die Kunstwerke verstaubten auf Dachböden und gerieten allmählich in Vergessenheit.
 
Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurden sie aber wieder hervorgeholt, entstaubt und restauriert. Die Passion und Auferstehung Christi lassen sich anhand der Bilder und Ostergräber einfach viel besser nachempfinden und miterleben und auch die Osterfreude ist beinahe greifbar, wenn am Karsamstag der auferstandene Jesus dem Himmel emporschwebt … 

Österlicher Lichterglanz Jesu zu Ehren

Sie öffnen die Herzen, regen zum Nachdenken an und bringen uns die damaligen Geschehnisse näher - doch wo gibt es die schönsten Ostergräber? 

In Niederdorf im Hochpustertal werden rund um das Ostergrab farbige Kugeln aufgestellt, die mit Wasser gefüllt werden. Hinter jeder Glaskugel werden außerdem leuchtende Kerzen oder brennende Petroleumlämpchen gestellt. Die Glaskugeln strahlen bunt und tauchen das Grab in ein friedliches Licht. In Lüsen, einem Seitental des Eisacktales, strahlen nicht minder als 100 Glaskugeln um die Wette. Sehenswert gelten auch die Ostergräber in der Heilige Barbarakirche in Meran, sowie in der kleinen Ortschaft Wahlen bei Toblach im Hochpustertal. 

Aber weißt Du was? Egal welches du besuchst - es tut richtig gut, inmitten der friedlichen Lichter einige Minuten vor dem Ostergrab zu knien oder zu sitzen, denn es strahlt eine unglaubliche himmlische Ruhe aus …

Weitere Tipps zum Thema:
Osterbräuche - Ostern
Osterbräuche - OsternMehr über die Osterbräuche in Südtirol findest Du hier ...
mehr
Brauchtum & Tradition
Brauchtum & TraditionSüdtirol ist ein Land voller interessanter Traditionen ...
mehr
Ostereier färben
Ostereier färbenErfahre hier verschiedene Techniken ...
mehr
Haus Wassermann
Haus WassermannZeitreise durch den Tourismus im Hochpustertal ...
mehr