x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Dein Abenteuer.
Deine Geschichte.

Die Via Claudia Augusta in Südtirol

Radweg Via Claudia Augusta in SüdtirolEinst war sie eine der wichtigsten Handelsstraßen der Römer, heute ist sie eine der meistbesuchten und kulturhistorisch interessantesten Routen: die Via Claudia Augusta. Errichtet vor über 2.000 Jahren von den Römern, reicht sie von der Donau bis zur Adria.

Vor Jahrtausenden verband die alte Römerstraße wichtige Handelszentren. Von der Adria bis zur Po-Ebene in Italien, weiter über die stolzen Gipfel und Pässe der Alpen bis hinauf zur Donau führend, verband sie Norditalien mit Süddeutschland. Und auch heute noch ist die von Kaiser Augustus errichtete Straße eine Achse der Begegnung.

Unzählige Besucher zieht es Jahr für Jahr zum Mountainbiken in dieses historisch so bedeutsame Gebiet, welches sich in Südtirol von Bozen bis nach Meran und von dort weiter bis in den Vinschgau erstreckt. Zum attraktiven Aktiv- und Kulturprogramm gesellt sich eine Vielzahl an Hotels und Ferienwohnungen, welche sich im Laufe der Jahre unter dem Motto „2.000 Jahre Gastlichkeit“ speziell auf die Anforderungen der Via-Claudia-Augusta-Reisenden eingestellt haben.

Startend in Schwaben, verläuft die Via Claudia Augusta durch Bayern und Österreich bis sie am Reschenpass Südtirol erreicht. Entlang der Ortschaften Glurns, Schlanders und Partschins führt der Radweg weiter in die Kurstadt Meran und von dort über Vilpian und Nals nach Terlan, Eppan in die Landeshauptstadt Bozen. Von hier aus führt die Radroute die Radfahrer in Südtirols Süden bis nach Salurn, wo die Via Claudia Augusta dann die Provinz Trient erreicht.  

Weitere Tipps zum Thema:
Bikehotels in Südtirol
BikehotelsDie idealen Unterkünfte für Deinen Radurlaub in Südtirol ...
mehr
Ferienregion Südtirols Süden
Südtirols SüdenGenieße das südländische, mediterrane Klima ...
mehr
Urlaubsregion Vinschgau
VinschgauDie Urlaubsregion im Westen überzeugt mit ihrem Charme ...
mehr